Zum Inhalt springen

Robert Bosch GmbH & Primavera unterstützen Flüchtlingshilfe Ebersbach

Einen Scheck über €8.000,- konnte Kevin Reyer, Leitender Koordinator der Flüchtlingshilfe Ebersbach und Bosch-Mitarbeiter an Bürgermeister Vogler übergeben.

Unter dem Motto „Gelebte Verantwortung“ spendeten Bosch-Mitarbeiter Anfang des Jahres über €400.000,-. Dieses Geld wurde durch das Unternehmen nochmals verdoppelt, so dass am Ende €820.000,- für gemeinnützige Flüchtlingshilfeprojekte, bei der von Bosch-Mitarbeitern getragenen Hilfsorganisation Primavera, zusammenkamen. Dieser Topf wurde an Projekte verteilt in welchen Bosch-Mitarbeiter aktiv beteiligt sind. Dabei erhielt Kevin Reyer als Leitender Koordinator der Flüchtlingshilfe Ebersbach  die beträchtliche Summe von € 8.000,- um auch zukünftig eine Vielzahl an Projekte verwirklichen zu können. „Wir werden diese, aber auch die Spenden der vielen Ebersbacher/innen unter anderem dafür nutzen, unser Team in der Fahrradwerkstadt mit dem notwenigen Material zu versorgen, auch planen wir aktuell Bücher in verschiedenen Deutsch-Niveaustufen und in der arabischen Sprache für die Stadtbibliothek Ebersbach anzuschaffen. Einiges davon wird in unsere neu renovierten Gemeinschaftsräume „D2“ in der Daimlerstraße fließen. Und nicht zu vergessen in Bastelmaterial für unser Kinder- und Jugendteam.“ erklärte Hr. Reyer auf Nachfrage zur Verwendung der Gelder. Bürgermeister Vogler zeigte sich beindruckt von der Spendensumme und der Arbeit der Flüchtlingshilfe: „Was Hr. Reyer im vergangenen Jahr auf die Beine gestellt hat ist beindruckend, gemeinsam mit den über 150 Helfer/innen wurde Beachtliches in der Flüchtlingsbetreuung in Ebersbach geleistet.“

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach und die Stadt Ebersbach freuen sich sehr über diese großzügige Spende und sagen – Herzlichen Dank!!IMG_0553-Favorit