Live-Musik für eine bessere Lebensperspektive

Benefizkonzert von vier Bands in Ebersbach zugunsten der Flüchtlingshilfe

Am Samstag, 23. Januar bieten 4 Bands aus Ebersbach und Umgebung zugunsten der Integrationsprojekte der Flüchtlingshilfe Ebersbach www.fheb.de eine gratis Show in der Turn- und Festhalle. Headliner ist die Rock & Funband Crimestop, die in Ebersbach durch zahlreiche Auftritte beispielsweise beim Weiler Fasching fast jedem bekannt sein dürfte. Die Musiker sind oder waren alle bei der Polizei aktiv und haben deswegen quasi berufsbedingt auch ein besonderes Interesse an einer möglichst gut gelingenden Integration von Flüchtlingen. Crimestop sind bekannt für eine mitreißende Bühnenshow und covern Songs von den 70ern bis zu aktuellen Chart-Hits. Zuvor steht mit 2nd Truth eine Ebersbacher Band auf der Bühne, die ihren Musikstil als „Simply Rock“ beschreiben, maßgeblich inspiriert von Pink Floyd und David Bowie. Den Anfang macht um 19 Uhr der schwäbischen Liedermacher Toni Damstra aus St. Gotthart. Er hat ebenfalls einen engen Bezug zu Ebersbach, spielt er doch auch in der lokalen Band Milller, die als zweiter Act das Publikum mit selbst komponierten Stücken unterhält.

Der Eintritt ist frei, die Bands und die Flüchtlingshilfe Ebersbach würden sich aber über reichlich Spenden für Ihre Projekte freuen. „Eine schnelle und gut gelingende Integration ist das A und O dafür, dass die hier in Ebersbach lebenden Flüchtlinge möglichst schnell eine Zukunftsperspektive haben und nicht mehr von staatlicher Unterstützung abhängig sind.“, zeigt sich der Koordinator der Flüchtlingshilfe, Kevin Reyer überzeugt. Die rund 130 Engagierten der Flüchtlingshilfe Ebersbach, darunter 60 Schüler des Raichberg-Schulzentrums, leisten viel für dieses Ziel. Angefangen von Sprachkursen und Kommunikationstreffs wie das Café Asyl, über Nachhilfe für Schüler und Bildungsangebote für Familien sowie Alltagshilfen wie Übersetzen, Begleitung zu Ärzten und Behördengängen, Gesundheitsberatung oder die Bereitstellung von Fahrrädern bis hin zu Vermittlung in Praktika und Arbeitsverhältnissen. Das Benefizkonzert wird maßgeblich vom Verein Bücher tun Gutes (www.buecher-tun-gutes.de) unterstützt. Die Flüchtlinge engagieren sich übrigens auch für das Benefizkonzert und übernehmen zusammen mit den Engagierten der Flüchtlingshilfe den Aufbau und den Getränkeverkauf.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.