Facebook News

Facebook Posts

[kostenloses Online-Training für Geflüchtete]
Liebe alle,
wir an der Freien Universität Berlin und der Stanford University haben ein kurzes (ca. 20 Minuten) Online-Training für neue Immigranten entwickelt, das aufbauend auf psychologischer Forschung ihre Integration fördern soll. Kennt jemand von Euch Geflüchtete, die maximal 1 Jahr in Deutschland sind und würde unsere Einladung weiterleiten? Das Training ist auf Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch und Deutsch verfügbar und kann auch vom Smartphone aus durchgeführt werden. Bei Interesse, mehr Infos und/oder Fragen bitte einfach eine kurze Email an christina.bauer@fu-berlin.de. Gerne können wir auch ein Telefongespräch vereinbaren. Habt bitte Verständnis dafür, dass ich Kommentare und Nachrichten auf Facebook nicht beantworten werden kann.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Power mit Paten

Junge Geflüchtete suchen Begleitung
bei den Hausaufgaben!

Sie haben:
• Freude an lebenslangem Lernen?
• Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?
• Interesse an einer Zusammenarbeit mit der FhEb?

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie
• besuchen Schüler*innen vor Ort
• erledigen gemeinsam die Hausaufgaben
• leisten Hilfe in begrenztem Rahmen

Sie wollen mithelfen? Dann kontaktieren SIE uns:
Andrea Schiller, Stadtverwaltung Ebersbach, 07163 161 292
schiller@stadt.ebersbach.de
oder Kevin Reyer, Flüchtlingshilfe Ebersbach, info@fheb.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Esskulturen – Kulturen verbinden – Integration stärken!

Weihnachtsbacktreff der Flüchtlingshilfe Ebersbach

In den Gemeinschaftsräumen der Flüchtlingshilfe Ebersbach fand letzten Donnerstag ein weiteres Treffen unsere Back- und Kochgruppe statt. Unter der kompetenten Regie von Gisela Wurmbauer trafen sich rund 20 Frauen und Kinder zum gemeinsamen Guatsla backen. Mit viel Spaß wurden verschiedene Gebäck Kreationen hergestellt. Klebrige Hände und mehlige Gesichter bei den Kindern unterstrichen den Arbeitseifer. Auch unsere neue Küchenmaschine und deren verschiedenen Möglichkeiten wurde erprobt. In gemütlicher Runde wurden die Köstlichkeiten dann probiert!
Weitere Köchinnen und Bäckerinnen sind herzlich eingeladen! Bitte wenden Sie sich hierfür an die Stadtverwaltung Ebersbach, Frau Andrea Schiller, Tel. 07163 161 292 oder per Mail an
schiller@stadt.ebersbach.de.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Wieder „Café Asyl“- am 14. Dezember 2017-
und anscheinend will auch der Nikolaus vorbeikommen!

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimische, am 14. Dezember 2017, ab 16 Uhr im Großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstraße 38. Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen. Und auch der Nikolaus will anscheinend dieses Mal vorbeischauen. Wollten Sie nicht auch schon immer mal kommen?
Hier können Sie Flüchtlingen begegnen, sie kennenlernen oder den Kontakt pflegen oder sie auch ein Stückchen auf dem Weg zur Integration begleiten.
Wir freuen uns, wenn sich wieder einige bereiterklären, einen Kuchen oder sonst ein Gebäck beizusteuern. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dies bis Dienstag, 6. Dezember telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) zu melden. Vielen Dank schon im Voraus dafür!
Schön, wenn wieder viele dabei sind!

Kontakt:
Joachim Auch (Tel.01520-1825651)
Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111),
Andrea Leichter (Tel. 07163-4116)
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:

- Funktionstüchtige Waschmaschine
- Leichter, schmaler Schrank mit Fächern oder Regal
- kleiner Gefrierschrank, ca. 50 cm hoch
- Flachbildfernseher
- Hochbett
- Wasserkocher
- Schlichte Tischlämpchen, Klemmlampen
- Herren- Winterschuhe, Gr.42
- Kickschuhe in Gr.42/43, 39/40 und 34/35
-
Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Auszug eines Geflüchteten aus dem Ebercamp nach 14 Monaten.... ... See MoreSee Less

View on Facebook

Esskulturen – Kulturen verbinden – Integration stärken!

„Ernährung ganz praktisch“

Unter diesem Motto fand am 23.11.2017 in den Gemeinschaftsräumen D2 der Flüchtlingshilfe Ebersbach ein Treffen für interessierte einheimische und geflüchtete Frauen und Mädchen statt.
An diesem Einführungs-Nachmittag erläuterte uns Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin sowie Ernährungsberaterin Andrea Benke die Ernährungsstandards für eine gesunde Lebensweise. Anschaulich und alltagstauglich wurde die Ernährungspyramide dargestellt und viele der bei uns erhältlichen Lebensmittel besprochen. Auch die Bedeutung der auf allen Lebensmitteln aufgedruckten Nährwerttabelle wurde erklärt. Viele Fragen, insbesondere zur gesunden Ernährung von Babys und Kindern wurden besprochen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Frau Benke!

Anschließend fanden sich 2 Gruppen, die sich nun an einemzweiten Termin im Dezember ganz praktisch der Weihnachtsbäckerei widmen werden.
Im Januar werden wir diese Reihe mit der irakischen Küche fortsetzen.
In loser Folge sollen dann weitere Koch- und Backtreffs für interessierte einheimische und geflüchtete Frauen in Ebersbach folgen.

Wer noch mitmachen möchte –bitte Rückmeldung an Andrea Schiller, Stadtverwaltung Ebersbach.
Mailto: schiller@stadt.ebersbach.de oder whatsapp: +49 160 28 17 824.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Esskulturen – Kulturen verbinden – Integration stärken!

„Ernährung ganz praktisch“

Koch- und Backtreffs in kleinen Gruppen

Wann?
Am Donnerstag, 23.11.2017 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Wo?
Im D2 in der Daimlerstraße 2 in Ebersbach
Wer?
Alle Frauen und Mädchen, die Lust auf Kochen und Backen haben!
Anmeldungen/Zusagen bitte:
Andrea Schiller; Stadtverwaltung Ebersbach, schiller@stadt.ebersbach.de
oder Whatsapp: +49 160 28 17 824

Zu Beginn findet ein Einführungsabend mit Frau Andrea Benke statt. Anschließend werden wir Kleingruppen bilden und in diesen Gruppen die weiteren Termine sowie die Koch- und Backprojekte vorplanen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Rückblick auf das Café Asyl im November mit Trommelmusik

Es ist schön, dass auch in unserer Stadt seit der Zuwanderung von Flüchtlingen viele vertrauensvolle Beziehungen zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen gewachsen sind.
Dazu tragen unter anderem auch die monatlichen Begegnungen im Café Asyl im evangelischen Gemeindezentrum bei. Hier können sich Flüchtlinge, Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe und Interessierte bei Café; Tee und Kuchen kennenlernen, sich auf Augenhöhe austauschen und auch eventuelle Ängste und Vorurteile abbauen.

Beim letzten Mal war die Trommelgruppe des Weltladens Göppingen zu Gast, die mit ihrer Musik den vollbesetzten Saal zum Klingen brachte. Dass das Pulsieren und Vibrieren von Trommeln nicht nur akustisch wahrgenommen wird, sondern direkt auf den Körper wirken und mit dem ganzen Körper gefühlt werden, konnte man zumindest bei den vielen Kindern spüren, die spontan eine Weile ihre tollen Bastelarbeiten unterbrachen und ihren Gefühlen freien Lauf ließen und sich intuitiv den Rhythmen hingaben und die gespielte Musik beeindruckend direkt in Tanzbewegungen umsetzten. Und selbstverständlich durften sie natürlich auch selbst einmal trommeln.
Herzlichen Dank den Trommelfrauen für ihr Kommen und ihre Musik.

Haben Sie eigentlich auch schon mal unser Café Asyl besucht? Dazu braucht man keine besonderen Sprachkenntnisse. Anderen Menschen etwas Freundlichkeit entgegenbringen, kann doch eigentlich jeder. Machen Sie es doch dem Bischof Nikolaus nach und kommen Sie auch, gerne auch die Kinder, zum nächsten Café Asyl
am Donnerstag, 14. Dezember 2017, ab 16 Uhr im evang. Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38.
Wir freuen uns auf Sie!
Für das Cafe´ Asyl- Team
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:
(Es ist für uns hilfreich, wenn Sie für die erstgenannten Artikel wenn möglich ein Foto an untenstehende Email- Adresse schicken. Vielen Dank!)

- Kinder- Fahrradanhänger
- kleiner Gefrierschrank, ca. 50 cm hoch
- Handrührgerät
- Bodenstaubsauger
- Fritteuse
- niederflorige Läufer
- Flachbildfernsehgerät

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Missionierung in den Unterkünften ist ein absolutes Tabu und wir, aber auch das LRA schützen unsere Flüchtlinge vor solchen Versuchen. Unabhängig davon wo im Landkreis dies geschieht. Trotzdem haben wir es leider immer wieder mit fundamentalen christlichen Sekten und Glaubensgemeinschaften, wie z.B. den Zeugen Jehovas oder auch Freikirchen zu tun, die versuchen Flüchtlinge die nicht wissen wer da wirklich vor ihnen steht zu werben. Unter anderem auch indem sie Moslems bei einem Glaubenswechsel bessere Chancen beim Asylverfahren einreden. Wir verurteilen solche Aktionen und weisen entsprechende Gruppierungen eindrücklich darauf hin, einen großen Bogen um die Unterkünfte zu machen. ... See MoreSee Less

View on Facebook

HERZLICHE EINLADUNG zum Paten -Treffen am Donnerstag, den 23.11.2017 um 19.00 Uhr in den Gemeinschaftsräumen „D2“ der Flüchtlingshilfe Ebersbach in der Daimlerstraße 2 in Ebersbach.

Die Einladung richtet sich an erfahrene Paten der FhEB ebenso wie an interessierte Neu – Paten. Ziel ist ein Erfahrungsaustausch und die Einführung von Neu-Paten in diese Tätigkeit.

Die Familienpaten unterstützen die Flüchtlingsfamilien bzw. auch Einzelpersonen im Alltag. Die Unterstützung richtet sich nach dem konkreten Bedarf der Familie/der Person und den Fähigkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter/in.
So kann die Patin/ der Pate z.B. Frage zur Kindererziehung, zum Gesundheitssystem oder Berufswelt in Deutschland beantworten, bei Behördengängen unterstützen oder gemeinsam Einkäufe, Arztbesuche etc. erledigen.
Die Aufgabenstellungen sind je nach Familiensituation sehr unterschiedlich. Was die Paten einbringen möchten, wird nach ihren persönlichen Möglichkeiten abgesprochen. Auf jeden Fall ist es ein lohnenswerter Einsatz von freier Zeit!

Wenn Sie überlegen, ob dies eine Aufgabe für Sie sein könnte, informieren Sie sich unverbindlich. Rufen Sie uns an oder kommen Sie an unserem Paten – Treffen vorbei!
Wir freuen uns auf SIE!

Kontakt:
Andrea Schiller
Stadtverwaltung Ebersbach
Koordination Flüchtlingshilfe
Telefon 07163/161-292
schiller@stadt.ebersbach.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Kinderkulturtage in der Bücherei in Ebersbach – und wir waren dabei!

Am 25.10. machten wir uns mit 16 Kindern auf den Weg in die Bücherei. Dort schauten wir uns das von Kindern geschriebene und von der Theatergruppe PassParTu umgesetzte Theaterstück „Eine kleine Waldgeschichte“ an.
Unsere Kinder strahlten, klatschten und lachten über das lustige und einfühlsame Theaterstück. Das Stück handelte von der kleinen Haselmaus Sarah. Diese versuchte ihre 998 Haselnüsse zu zählen und sie schloss schließlich Freundschaft mit dem Eichhörnchen Max, das nur 3 Haselnüsse hatte.
Dabei wurden wichtige Grundregeln für das Zusammenleben (teilen, streiten und vertragen) kindgerecht dargestellt und am Ende war jedem Zuschauer klar: „Freunde sind sehr wichtig!“
Zum Schluss bekamen alle Kinder einen Applaus, weil sie so toll mitgemacht haben und so freudig bei der Sache waren. Und wir durften sogar noch mit dem Schauspieler des Theaters, der Maus Sarah und dem Eichhörnchen Max Fotos machen.
Danke an Frau Schmid von der Stadtbücherei, die uns bei der Auswahl des Stücks und der Organisation der Karten behilflich war. Ebenso danken wir allen, die durch ihre Spende solche besonderen Erlebnisse ermöglichen. Für einige der Kinder war es sicherlich das erste deutsche Theaterstück. Und danke an euch Kinder für eure Begeisterung – das macht uns so viel Freude!

Ilse und Tina
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:
(Es ist für uns hilfreich, wenn Sie für die erstgenannten Artikel wenn möglich ein Foto an untenstehende Email- Adresse schicken. Vielen Dank!)

- Doppelbett mit niedrigem Rahmen und mit Rost
- Kinder- Fahrradanhänger
- Cityroller

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
Karin Bretz Elfriede Kohnke
Tel. 0177 8714 345 Tel. 07163- 8111
... See MoreSee Less

View on Facebook

Wieder „Café Asyl“ am 9. November 2017 mit der Trommelgruppe des Weltladens Göppingen

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimische, am 9. November, ab 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38. Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen. Sich begegnen, sich kennenlernen, sich austauschen, gemeinsam essen und trinken, Fragen besprechen, sich der Sorgen annehmen , aber sich auch miteinander vergnügen.
Wir freuen uns, dass sich die Trommelgruppe des Weltladens ein weiteres Mal bereiterklärt hat, uns wieder mit ihren Rhythmen auf den Trommeln mitschwingen zu lassen
Schön, wenn wieder viele Gäste kommen und danke schon im Voraus für alle gespendeten Kuchen und sonstigem Gebäck.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir die Gebäckspenden bis Dienstag, 7. November telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) anzumelden.

Kontakt: Joachim Auch (Tel.015201825651), Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111), Andrea Leichter (Tel. 07163-4116)
... See MoreSee Less

Café Asyl am 09.11.

November 9, 2017, 4:00pm - November 9, 2017, 6:00pm

Wieder „Café Asyl“ am 9. November 2017 mit der Trommelgruppe des Weltladens Göppingen Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimi...

View on Facebook

EberCamp soll bis Ende November geschlossen werden!!! 👍

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach begrüßt die Entscheidung des LRA Göppingen das EberCamp nun endlich zu schließen und die Bewohner in adäquate Unterkünfte zu verlegen ausdrücklich. Gleichzeitig benötigen wir nun für einige Personen die hier in Ebersbach ihrer Arbeit und Ausbildung nachgehen Wohnraum. Um genau zu sein benötigen wir ca. 2 Wohnungen die wir als WG für insg. 6 Personen nutzen können. Sollten Sie entsprechende Immobilien kennen wären wir um eine kurze Info sehr dankbar.

#EbersbachIstBunt
... See MoreSee Less

View on Facebook

Bericht von einem ganz normalen Café Asyl - Wie man die Welt verändert.

#EbersbachIstBunt

Kurz vor drei Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum. Ein paar Jungs aus Afghanistan stellen Tische und Stühle auf. Das Küchenteam kommt und wirft die Kaffeekocher an. Ordentlich Butter auf die Laugen-Brezeln. Die werden nachher als erste aufgefuttert. Ein internationales Erfolgsgebäck. Kuchen werden gebracht. Alles gespendet. Die Freunde von der Ditib-Moschee haben wieder kein Verlängerungskabel für den Samowar dabei. Dafür aber köstlichen türkischen Tee. Die ersten Kinder stürmen den Saal, die Mütter mit den leeren Kinderwagen im Schlepptau. Die Männer rauchen draußen noch eine. Alles wie immer. Wie jeden 2. Donnerstag im Monat: Es ist wieder Café Asyl.
Das Stimmengewirr schwillt an: Arabisch, Kurdisch, irgendwas Afrikanisches, Deutsch, Englisch, Schwäbisch. Zig Hände werden geschüttelt, Neue vorgestellt, Neuigkeiten ausgetauscht: Der konnte jetzt aus dem Camp ausziehen in eigene vier Wände (vor allem mit eigener Küche und Klo). Der hat ein Praktikum bekommen; die andere ihre Sprachprüfung bestanden. Alle wollen die „Gute-Besserung!“-Karte für unseren treuen und eigentlich unersetzlichen Arabisch-Übersetzer unterschreiben, der krank zu Hause auf dem Sofa rumliegt.
Dann schlechte Nachrichten: Vorgestern hat es eine Schlägerei zwischen betrunkenen jungen Männern im Camp gegeben. Das gibt es zwar in Dorfkneipen auch. Aber Flüchtlingsunterkünfte stehen unter besonderer Beobachtung
Kaffee und Tee fließen mittlerweile in Strömen, kleinere und auch größere Kinder basteln sich selbstbemalte Gesichtsmasken und erschrecken damit so ziemlich jeden im Saal. Da hocken sich zwei Lausbuben gegenüber und spielen Schach, dort brüten eine Frau mit blondem Lockenkopf und eine mit Hidschab über einem Halma-Brett.
Einer der Glücklichen, die eine eigene Wohnung gefunden haben, hat seinen GEZ-Bescheid mitgebracht. Er versteht nichts. Ich predige auf ihn ein, wie wichtig es ist, dass der öffentliche Rundfunk nicht von der Regierung bezahlt und kontrolliert wird und auch nicht von finanzkräftigen Werbekunden abhängig ist. Dass er von allen Bürgern gemeinsam betrieben wird. Wegen der Demokratie! Staatsbürgerkunde pur! Ok. Am Ende zeige ich ihm einfach, wo er unterschreiben muss, um von der Rundfunkgebühr befreit zu werden.
Einer, der erst seit kurzem bei der Flüchtlingshilfe mitmacht, bekommt ungefragt und mehrfach den guten Rat, sich nicht zu übernehmen: „Wenn Du einem geholfen hast, dann hast Du schon die Welt verändert!“ Super, oder? Was aber auch heißt: Wir könnten schon noch ein paar Ebersbacher brauchen, die sich um die eine oder andere Flüchtlingsfamilie ein bisschen kümmern. (GEZ-Gebühr erklären usw.!)
Aber jetzt erstmal selber einen Kuchen ergattern: zwei aus unerfindlichen Gründen ständig kichernde Teenagerinnen, eine pechrabenschwarz, reichen mir einen Teller mit irgendwas Arabisch-Super-Süßem. Und während der Blick so über den bis zum letzten Platz gefüllten Gemeindesaal schweift, denke ich still bei mir: Eigentlich müsste die ganze Welt ein großes Café Asyl sein.

Das nächste Café Asyl findet am Donnerstag, 9. November, statt. Beginn 16 Uhr. Wer will, kann auch früher kommen und Brezeln buttern. Ansonsten gilt wie immer die herzliche Einladung an alle Ebersbacher, mal ganz unverbindlich Flüchtlinge kennenzulernen.

für das Café-Asyl-Team
Joachim Auch

#EbersbachIstBunt
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:
(Es ist für uns hilfreich, wenn Sie für die erstgenannten Artikel wenn möglich ein Foto an untenstehende Email- Adresse schicken. Vielen Dank!)

- Bodenstaubsauger
- Einfache, schmale Regale für Schuhe etc.
- Schmaler Fernsehtisch
- Plastikregal für Bad (max.60 cm breit und 80 cm hoch)
- Doppelbett mit niedrigem Rahmen und mit Rost
- Buggy
- Kinder- Fahrradanhänger
- Elektr. Nähmaschine (transportabel)
- Bügeleisen

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
Karin Bretz Elfriede Kohnke
Tel. 0177 8714 345 Tel. 07163- 8111
... See MoreSee Less

View on Facebook

Ebersbach ist bunt (und trotzdem Aktuell)!

#EbersbachIstBunt

Mit Entsetzen hat uns die Nachricht erreicht was in einer der Ebersbacher Facebook Gruppen über die Vorfälle im EberCamp gepostet wurde bzw. immernoch geschrieben wird. Vor bereits 2 Jahren wurde ein Großteil der aktiven Facebooker unserer Flüchtlingshilfe vom Administrator dieser Gruppe entfernt, als wir das Hassschüren gegen die Familien dort anprangerten. Wir können somit, und wollen auch aufgrund der Erfahrung über die Gesinnung und Umgangsformen der aktiven Schreiber auf „Ebersbach Aktuell“ nicht mehr dort kommentieren. Die Gruppe ist mittlerweile „geheim“, also nicht mehr für die Öffentlichkeit sichtbar. Viele besonders rassistische Diskussionen werden erst im Nachhinein gelöscht und bis dahin aktiv vom Administrator befeuert. Das Niveau auf dem gepostet wird ist kaum noch zu unterbieten. Meinungen gegen diesen dortigen Mainstream werden in der Regel mit einem „Man wird ja mal wohl noch sagen dürfen“/“Ich bin doch kein Nazi, aber…“ gekontert. Erst vor kurzem wurde der Polizeichef vom Revier Uhingen entfernt, da der Administrator befürchtete vom Staat beobachtet zu werden und seine Mitglieder davor „schützen“ möchte. Dieser hatte versucht den Ausagen dort über einen Vorfall zu wiedersprechen.

Was leider auffällt, diesem Wahnsinn der dort geschrieben wird gebietet kaum jemand Einhalt. In Ebersbach haben knapp 13% der Wähler AfD gewählt, im Umkehrschluss haben sich 87% dagegen ausgesprochen. Schaut man in diese Gruppe, hat man aber den Eindruck, dass dies genau Umgekehrt der Fall und Ebersbach ein Ort voll Hass, Missgunst, Angst und Ausländerfeindlichkeit ist. Eine Schande für unsere Stadt, dass so eine Gruppe unseren Namen tragen darf!

Wir die, Flüchtlingshilfe Ebersbach wollen hiermit Position beziehen und die Ebersbacher und auch andere Ebersbacher Gruppen ermutigen Farbe zu bekennen. Wir rufen daher alle in Facebook aktiven Ebersbacher auf, der Gruppen „Ebersbach Aktuell“ den Rücken zuzukehren und dies auch dort kund zu tun. #EbersbachIstBunt und soll es auch bleiben. Teilt dies mit Freunden die ebenfalls in der Gruppe sind, damit das Schweigen nicht als Zustimmung gesehen wird. Setzt ein Statement! Überlasst Hasskommentatoren nicht das Feld!

Eine alternative, offene und moderierte Facebook Gruppe ist aktuell in Planung. Unter dem Hashtag #EbersbachIstBunt halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

#EbersbachIstBunt

Teilen, liken, unterstützen ❤️👍
... See MoreSee Less

View on Facebook

Streit und Schlägerei im EberCamp

Zur Zeit häufen sich leider die Streitigkeiten unter den Bewohnern im EberCamp hier in Ebersbach. Zuletzt gab es nun auch Verletzte auf Seiten der Polizei was wir sehr bedauern. Die Flüchtlingshilfe Ebersbach bitte aber darum, vor einer schnellen Verurteilung der Beteiligten oder der Flüchtlinge im Allgemeinen darüber nachzudenken in welcher Situation sich diese Menschen befinden.

Als das EberCamp geplant wurde, hat das LRA Göppingen der Stadt Ebersbach, dem Gemeinderat und der Bevölkerung eine maximale Aufenthaltsdauer von 6 Wochen versprochen. Nachdem die erste Welle an Flüchtlingsfamilien bereits knapp 6 Monate dort verbringen musste, hält man aktuell die männlichen Bewohner seit mitunter über einem Jahr im EberCamp. Die meisten verbrachten davor bereits fast ein Jahr in der Öde Turnhalle. Zusätzlich verlegt man Problemfälle ins Camp, da es dort zum einen Sicherheitspersonal gibt, aber das Camp auch als Bestrafung und Abschreckung dient.

Die Menschen die hier hergekommen sind, sind nicht zum Urlaub machen gekommen. Viele haben einen schlimme Vergangenheit hinter sich und eine völlig ungewisse Zukunft vor sich. Dazu kommt die Situation im EberCamp leben zu müssen - Hitze im Sommer, Kälte im Winter, Zug- und Straßenverkehr der durch die Brücke besonders laut widerhallt und die Lautstärke im Zelt selbst. Dies alles führt bei vielen der Menschen zu Depressionen, sie werden ruhiger, antriebslos, bekommen Schlafstörungen, können sich nicht konzentrieren und geben sich irgendwann selbst auf, bis hin zu Selbstmordgedanken. Andere werden aggressiv und versuchen ihre Probleme durch Alkohol und Drogen zu lösen. Dies führt wiederum dazu, dass sich die Situation im EberCamp weiter verschlimmert.

Das LRA sieht kein Handlungsbedarf und die Menschen werden dort weiterhin wie Tiere gehalten, während man von ihnen erwartet sich zu integrieren, die Sprache zu erlernen und einer Arbeit nachzugehen. Ein Auszug aus dem Camp ist frühestens nach 2 Jahren oder bewilligten Asyl (selten, da ein Großteil der Bewohner aus Afghanistan und dem Iran kommt) möglich. Und auch erst dann wenn eine Wohnung gefunden wurde. Viele der Flüchtlinge trauen sich nicht die Außenwelt darauf aufmerksam zu machen, da sie befürchten müssen, das bisschen was sie aufgebaut haben wieder zu verlieren (Beziehungen, Sprachkurse, Arbeit...) weil sie z.B. ans andere Ende des Landkreises verlegt werden (bereits passiert). Abgeschoben werden sie aber in der Regel auch nicht da es schlichtweg rechtlich nicht möglich ist. Viele wollen nach wie vor eine Zukunft hier aufbauen. Dazu verdammt ohne Perspektive in einem Zelt zu warten und daran kaputt zu gehen. Bei wenigen wird dies durch solche Aggression für die Öffentlichkeit sichtbar, der weitaus größere Teil verzweifelt einfach nur im Stillen.

Dies muss aufhören! Wir fordern das LRA Göppingen auf, die durch u.a. Hr. Heinz versprochen 6 Wochen endlich einzuhalten oder das EberCamp ganz zu schließen. Menschen bewusst in den psychischen Abgrund zu treiben ist nicht akzeptabel. Auch fordern wir die Stadt Ebersbach und den Gemeinderat auf, die Versprechen des LRA endlich einzufordern. Zum Wohl dieser Menschen, aber auch allen Ebersbachern!

Flüchtlingshilfe Ebersbach

Unterstützt uns bitte... liked und teilt
... See MoreSee Less

View on Facebook

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach begrüßt die Entscheidung des Gemeinderats und der Stadtverwaltung Ebersbach, die Stelle des Integrationsmanagers (IM) für unsere aktuell 235 Flüchtlinge auch in Ebersbach direkt anzusiedeln. Die Alternative, den IM direkt dem LRA Göppingen zu unterstellen, war auf Basis der Erfahrungen, die die Flüchtlinge aber auch wir in den letzten 4 Jahren machen mussten keine Option für uns. Wir freuen uns daher auf eine weiterhin ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Stadt Ebersbach! Die ausführliche Stellungnahme findet Ihr nochmals hier... ... See MoreSee Less

View on Facebook

Einweihungsfest der FhEb für 39 Refugees untergebracht in 11 Wohncontainern mit ca. 46 qm: ... See MoreSee Less

View on Facebook

Wieder „Café Asyl“ am 12. Oktober 2017

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und anderen Bürgern, am Donnerstag, 12. Oktober, ab 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38. Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen!
Sich begegnen, gemeinsam essen und trinken, sich austauschen, Fragen besprechen und einfach auch miteinander Spaß haben.
Dieses Mal wollen wir verschiedene Spiele an den Tischen vorstellen und miteinander spielen. Dazu freuen wir uns, wenn möglichst viele der Gäste Spiele mitbringen, bei denen nicht allzu viele Sprachkenntnisse vorausgesetzt werden.
Wir freuen uns wieder über zahlreiche Gäste und wie immer sind wir im Blick auf das leibliche Wohl für Gebäckspenden sehr dankbar.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir diese bis Dienstag, 10.Oktober telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) anzumelden.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:
(Es ist für uns hilfreich, wenn Sie für die erstgenannten Artikel wenn möglich ein Foto an untenstehende Email- Adresse schicken. Vielen Dank!)

- schlichten Schrank mit möglichst vielen Fächern
- Spiegelschränkchen
- Schmale Regale für Schuhe etc.
- Plastikregal für Bad (max.60 cm breit und 80 cm hoch)
- SchmalesSofa
- Einzelbett oder Doppelbett mit Rost
- Maxi cosi
- Buggy
- Kinder- Fahrradanhänger
- Elektr. Koffernähmaschine
- CD- Player zum Erlernen der Sprache (keinen Discman)
- Babytrage (vorne getragen)
- !!!Fußballschuhe für Kinder, Gr.34-38 und Erwachsene
- Sportschuhe für Kinder in allen Größen
- Sportschuhe, Gr. 41 bis 43
- Rucksäcke

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Heute haben wir die neuen Bewohner der Daimlerstr. mit Brot und Salz willkommen geheißen.

Ein paar Zahlen: Über 400 Flüchtlinge die die Flüchtlingshilfe Ebersbach in den letzten 2 Jahren betreut hat. Über 160 Helferinnen und Helfer haben uns dabei unterstützt. Aktuell sind wir für allein 240 Flüchtlinge in Ebersbach (mit Teilorten) und weitere im ganzen Landkreis da. Dabei wurde ca. 3700 Seiten Anträge ausgefüllt, 636.742 Tassen schwarzer Tee getrunken und wir haben über 350 Fahrräder gespendet bekommen, ferkehrssicher gemacht und wieder verteilt. Und wir machen weiter... Und suchen auch immer nach neuen Helfer für unsere Familien.

Ein riesen Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, an alle Ebersbacherinnen und Ebersbacher die uns dabei unterstützt und auch an die Stadt Ebersbach insbesonders an Andrea Schiller & Dietmar Vogl!
... See MoreSee Less

Brot und Salz zum Einzug für die neuen Bewohner in den bunten Unterkünften in der Daimlerstr. Und der Bericht in der Stuttgarter Zeitung ist auch schon da: www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.e...

View on Facebook

Workshop für Berufseinsteiger der Flüchtlingshilfe Ebersbach

Am 25.09.2017 veranstaltete die Flüchtlingshilfe Ebersbach in Zusammenarbeit mit Frau Susanne Baral (www.susannebaral.de) und der Stadtverwaltung Ebersbach ein Workshop für Berufseinsteiger.
Anhand von praktischen Übungen wurde 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen 16 und 37 Jahren die deutsche Kultur in der Berufswelt nahe gebracht.
Der erste Eindruck, die richtige Bekleidung, die eigene Vorstellung, korrekte Anrede und Begrüßung im Berufsleben – diese Themen wurden angesprochen und geübt.
Ein kleines Abendessen (zum Vorzugspreis geliefert von Restaurant Nelke Ebersbach) mit praktischer Besprechung unsere Tischsitten rundete diesen gelungen Abend ab!
Im November wird dieser Workshop mit den Themen korrekte Bewerbungsmappe und sicheres Auftreten im Bewerbungsgespräch fortgesetzt.
Unser Dank gilt Frau Susanne Baral für die ehramtliche Leitung dieses Trainings. Gefördert wird diese Workshop-Reihe vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Programmes 500Landinitiativen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Flüchtlingshilfe Ebersbach hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... See MoreSee Less

View on Facebook

Ein herzliches Dankeschön an das Hundestaffelteam der Johanniter die uns beim gestrigen Café Asyl besucht haben!

An dieser Stelle laden wir auch gerne nochmal alle Ebersbacher ein vorbei zu kommen, immer am zweiten Donnerstag im Monat um 16 Uhr in den Räumlichkeiten des Evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstr. Die Einladung geht auch ganz besonders an die Ebersbacher im und um den Dachsweg, machen Sie sich bei uns Ihr eigenes Bild, sie werden überrascht sein. Wir freuen uns.
... See MoreSee Less

immer am zweiten Donnerstag im Montag.

View on Facebook

Unter dem Titel "Why you should become an everyday hero"/"Warum du ein Alltagsheld werden solltest" durfte der leitende Koordinator der Flüchtlingshilfe Ebersbach Kevin Reyer, im Rahmen der BOSCH SparkTalks referieren (Vortrag in Englisch). Wird dürfen den eigentlich internen Vortrag, der sonst nur Boschlern vorbehalten ist, auch hier veröffentlichen. Vielen Dank hierfür an die Robert Bosch GmbH! ... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:

- Buggyboard (Trittbrett für Kinderwagen)
- Babytrage
- Cityroller
- Laptop
- Kickschuhe, Gr. 35, 42, 45
- Sportschuhe, Gr. 46
- Männersandalen, Gr.42- 44
- Sportshorts für Männer (kleine Größen
- Bodenteppich (ca. 170 x 240 cm)

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de
Karin Bretz Tel. 0177 8714 345
Elfriede Kohnke Tel. 07163 8111
... See MoreSee Less

View on Facebook

Vermieten Sie Wohnraum – helfen SIE geflüchteten Menschen!

Weltweite Konflikte und Krisen führen dazu, dass Flüchtlinge und Asylsuchende eine neue Heimat in Deutschland suchen. Viele, der in den letzten Jahren angekommenen geflüchteten Menschen, haben mittlerweile ihr Asylverfahren durchlaufen und haben ein Aufenthaltsrecht in Deutschland erhalten. Diese geflüchteten Menschen mit einer Bleibeperspektive zu unterstützen und mit Wohnraum zu versorgen ist eine große Herausforderung, der wir uns auch in Ebersbach an der Fils stellen müssen.
Haben SIE Wohnraum, den Sie an geflüchtete Einzelpersonen oder Familien vermieten wollen?

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit einem Vermietungsangebot auf uns zukommen! Gerne können Sie uns auch mit Ihren diesbezüglichen Fragen kontaktieren!

Mail: schiller@stadt.ebersbach.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

ابو فراس المصري‎ hat ein neues Foto zu Flüchtlingshilfe Ebersbachs Chronik hinzugefügt. ... See MoreSee Less

View on Facebook

🎞️ 🎥 🎞️ 🎥🎞️ 🎥 🎞️
Schaut euch unseren Film an!!!

Eine Kooperation der Stadtverwaltung Ebersbach, Studierenden der Hochschule Esslingen und der Flüchtlingshilfe Ebersbach.

In Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen entstand ein Film, der die augenblicklichen Lebensumstände und die Perspektiven und Zukunftspläne der in Ebersbach an der Fils lebenden, jungen geflüchteten Menschen beleuchtet. Weiter wird die Unterstützung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des örtlichen Netzwerkes Flüchtlingshilfe Ebersbach aufgezeigt. Aufgrund der Länge des Film von 35 Minuten, konnten manche Bereiche nur kurz thematisiert werden wie z.B. das Leben in den Zelten, weitere Bereiche wie die mitunter verzweifelte Lage durch erschwerte Familienzusammenführung und die psychische Belastung durch Entscheidungen deutscher Behörden mussten wir aussparen. Trotzdem gibt der Film einen reellen Eindruck des Lebens von Flüchtlingen in Ebersbach wieder.

Wir danken der Robert Bosch Stiftung im Rahmen der Aktionen für eine offenen Gesellschaft und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, sowie der Landesanstalt für Kommunikation für die Förderung unseres Projekts.
🎞️ 🎥 🎞️ 🎥🎞️ 🎥 🎞️
... See MoreSee Less

View on Facebook

Montags finden weiterhin unsere Spiel- und Bastelaktionen mit den Kindern statt. Abwechselnd in Ebersbach an der Fils und in der Stadt Uhingen. Wir freuen uns, dass so viele mitmachen und auch immer mal wieder Freunde der Kinder, Eltern oder andere Ehrenamtliche dabei sind.
Die Kinder haben witzige, nette und kreative Ideen und die Bastelergebnisse können sich echt sehen lassen. Die Kids waren in den letzten Wochen wieder ganz schön fleißig....
Bis Montag, wir freuen uns schon!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Die Sommerferien stehen vor der Tür und wir planen schon unseren nächsten Ausflug.
Gern erinnern wir uns an unsere letzte Ferienaktion des Kinder- und Jugendteams: Die Familienwanderung auf das Schloss Filseck....
... See MoreSee Less

View on Facebook

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Geflüchtete und anderen Bürgern, am Donnerstag, 13. Juli, ab 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen. Sich begegnen, gemeinsam essen und trinken, sich austauschen, Fragen besprechen und einfach auch miteinander Spaß haben.

Dieses Mal wollen wir wieder verschiedene Spiele an den Tischen vorstellen und miteinander spielen. Dazu freuen wir uns, wenn möglichst viele der Gäste Spiele mitbringen, bei denen nicht allzu viele Sprachkenntnisse vorausgesetzt werden.

Wir freuen uns wieder über zahlreiche Gäste und wie immer sind wir im Blick auf das leibliche Wohl für Gebäckspenden sehr dankbar.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir diese bis Dienstag, 11. Juli telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) anzumelden.
... See MoreSee Less

Cafe Asyl im Juli

Juli 13, 2017, 4:00pm - Juli 13, 2017, 6:00pm

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Geflüchtete und anderen Bürgern, am Donnerstag, 13. Juli, ab 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Zeppelinstr...

View on Facebook

Die Zeiten ändern sich...

wir suchen Organisationstalente, die Flüchtlingen bei der Bewerbung um Ausbildungsplätze, Praxissemester oder alltäglichen Aufgaben helfen.

Zu Beginn lag der Schwerpunkt unserer Arbeit bei der Betreuung der neu angekommenen Familien, Sprachkursen und bei der Erstausstattung mit dem Notwendigsten. Der Asylstatus zahlreicher Flüchtlinge ist inzwischen geklärt, dadurch haben sich die Voraussetzungen der Unterbringung geändert. Viele Familien suchen dringend nach einer Wohnung. Endlich ist eine Ausbildung oder reguläre Arbeit möglich. Diese neuen Anforderungen ist eine neue Herausforderung für die Flüchtlingshilfe Ebersbach.

Die neuen Aufgabenschwerpunkte und Tätigkeiten sind:

- Unterstützung bei der Wohnungssuche
- Vermittlung von Praktika und Ausbildungsplätzen
- Kontakt zum Jobcenter und Behörden
- Hilfe bei der Austattung und Einrichtung der Wohnungen
- Sprachkurse für verschiedene Level
- Hilfe bei Bewerbungen
- Alltagsbegleitung

Für diese vielfältigen Aufgaben, insbesondere für die Job und Wohnungssuche, suchen wir noch engagierte Freiwillige und Organisationstalente, die gerne unser Team bei diesen Aufgaben unterstützen.
fluechtlingshilfe-ebersbach.de/die-zeiten-aendern-sich/
... See MoreSee Less

View on Facebook

Bürgermeisterwette am STADTFEST Ebersbach ... See MoreSee Less

View on Facebook

„Stadt Ebersbach – tolerant und einladend“ – ist ein Film der Stadtverwaltung Ebersbach, dem bürgerschaftlichen Netzwerk Flüchtlingshilfe Ebersbach und Studierenden der Hochschule Esslingen.
In Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen entstand ein 40-minütiger Film, der die augenblicklichen Lebensumstände und die Perspektiven und Zukunftspläne der in Ebersbach lebenden,
jungen geflüchteten Menschen beleuchtet. Weiter wird die Unterstützung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des örtlichen Netzwerkes Flüchtlingshilfe Ebersbach aufgezeigt.
Dieses Projekt wurde gefördert von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen der Offenen Gesellschaft und der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH.

Wir freuen uns, EUCH an diesem Abend begrüßen zu dürfen!
... See MoreSee Less

Filmpremiere: “Stadt Ebersbach – tolerant und einladend!“

Juni 28, 2017, 7:00pm - Juni 28, 2017, 9:00pm

„Stadt Ebersbach – tolerant und einladend“ – ist ein Film der Stadtverwaltung Ebersbach, dem bürgerschaftlichen Netzwerk Flüchtlingshilfe Ebersbach und Studierenden der Hochschule Esslingen....

View on Facebook

Neuer Sprachkurs der Stadt Ebersbach mit zusätzlichem E-Learning Angebot der Stadtbibliothek

Im Mai startete ein neuer Sprachkurs für geflüchtete Menschen im Jugendzentrum E3 in Ebersbach unter der Leitung der Dozentinnen Lilli Ell und Heidrun Metzler.
Unterrichtet werden 20 Teilnehmer/innen an 4 Vormittagen die Woche. Eine zusätzliche Kinderbetreuung ermöglicht Müttern mit Kleinkindern die Teilnahme am
Kurs. Dieser Sprachkurs wird vom Land Baden Württemberg gefördert.
Da das Leistungsniveau der Teilnehmer sehr unterschiedlich ist, startete im Juni zusätzlich zu diesem Sprachkurs ein E-Learning Angebot in Kooperation mit der
Stadtbibliothek Ebersbach. 8 Teilnehmer/innen des Sprachkurses werden von einer weiteren Dozentin 2x pro Woche zusätzlich in das E-Learning Angebot der Bibliothek
eingearbeitet. Das Programm wird vorgestellt und die Zugangsdaten angelegt. Hierfür wird ein Bibliotheksausweis benötigt. Weiter werden den Teilnehmern die verschiedenen
Aufgabentypen erläutert. Auftretende Fragen können parallel im regulären Sprachunterricht geklärt werden.
Ziel dieses Angebotes ist es, während der Dauer von ca. 6-8 Wochen, die Teilnehmer/innen an das selbständige E-Learning heranzuführen. Anschließend sollen die Teilnehmer
in der Lage sein das E-Learning auch zu Hause am Tablet oder Handy oder auch an den in der Stadtbibliothek Ebersbach zu Verfügung stehenden Computern durchzuführen.
Geplant ist, dieses Modell regelmäßig zu wiederholen und weitere Teilnehmer an das Angebot der Stadtbibliothek heranzuführen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge gesucht!
Grafikdesign-Software auf CD z.B. ältere Versionen von Coreldraw, InDesgin, Photoshop, Audition, Premiere usw.
sowie Android-Tablets!
07163 161-292 - Dankeschön!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Renovierungsteam der Flüchtlingshilfe Ebersbach unterstützt Flüchtlingsfamilien und Stadtverwaltung

Das Renovierungsteam der Flüchtlingshilfe Ebersbach mit Helmut Loh, Johann Schreiner und Alfred Füssel (nicht auf dem Bild) renovierte in diesem Frühjahr die
städtischen Wohnungen in Weiler und Bünzwangen für zwei Flüchtlingsfamilien. Im Innenbereich der Wohnungen wurden Bäder + WC´s saniert, Fliesen und Laminatböden verlegt, tapeziert und gestrichen,Türen neu eingesetzt, Fenster gestrichen, von Bürgern gespendete Küchen eingebaut und vieles mehr. In Bünzwangen wurde außerdem die einsturzgefährdete Terrasse samt Unterbau neu gestaltet. Herr Bürgermeister Vogler bedankte sich herzlich für diesen monatelangen, ehrenamtlichen Einsatz – siehe Foto.
Dieser Dank geht stellvertretend auch an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Flüchtlingshilfe Ebersbach, die derzeit ca. 170 Flüchtlinge in Ebersbach betreuen! Insbesondere natürlich auch an alle Umzugshelfer/innen, die die Familien beim Einzug mit Möbeltransporten, Aufbau der gespendeten Möbel etc. unterstützen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Rückblick auf das Fastenbrechen „Iftar“ in der DITIB Mevlana Moschee am 1. 6. 2017
Für ein friedliches Miteinander gilt es immer wieder neu Brücken zu bauen zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen, indem wir aufeinander zugehen, ins Gespräch kommen, Interesse füreinander zeigen, einander verstehen lernen, die Verschiedenheit akzeptieren und vielleicht auch wertschätzen lernen.
So eine Brücke zum friedlichen Miteinander konnte wie schon im letzten Jahr die gemeinsame Einladung des Café Asyl- Teams der Flüchtlingshilfe Ebersbach und der muslimischen Gemeinde der DITIB Mevlana Moschee zum Fastenbrechen „Iftar“ in die Moschee während des Ramadans sein. Viele Einheimische und Flüchtlinge unterschiedlicher Religionen, Erwachsene, Jugendliche und Kinder sind gekommen.
Der Vorsitzende der muslimischen Gemeinde Mustafa Acikgöz brachte in seiner herzlichen Begrüßung zum Ausdruck, wie wichtig die gegenseitige interkulturelle Öffnung für ein harmonisches Zusammenleben ist.
Auch Joachim Auch vom Café Asyl- Team sprach von einem guten, hoffnungsvollen Zeichen, dass sich Menschen in Ebersbach interkulturell und interreligiös in Freundschaft und respektvoll um Flüchtlinge kümmern und auch zum Beispiel beim Cafe´ Asyl einander unterstützen. Er wünschte sich, dass dies auch in Zukunft so weitergehen möge.
Dass der zwischenmenschliche Kontakt ein unverzichtbares Fundament für das verständnisvolle und respektvolle Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion und unterschiedlicher politischer Einstellungen in unserem demokratisch geprägten Land ist, unterstrich auch Bürgermeister Sepp Vogler in seinem Grußwort. Dazu tragen solche Veranstaltungen bei, dass Ebersbach für zugezogene Menschen zur Heimat werden kann. Er bedankte sich bei den Vertretern der Moscheegemeinde und beim Café Asyl- Team der Flüchtlingshilfe Ebersbach für die Organisation dieser Veranstaltung.
Bevor der Muezzin zum Gebet rief, erläuterte Berat Acikgöz ausführlich, dass das Fasten im religiösen Sinne mehr ist als der Verzicht auf Essen und Trinken. Es ist Innehalten, Nachdenken über Gottes Barmherzigkeit, die kritische Betrachtung des eigenen Lebenstils, Sensibilisierung für die Bedürfnisse der Notleidenden, Stärkung der Verbindung zu Gott durch intensive Koranlektüre und Gebete und ganz wichtig auch die Pflege der Gemeinschaft untereinander.
Pünktlich nach dem Untergang der Sonne konnten dann die fastenden Muslime ihr Fasten für diesen Tag zusammen mit allen Nichtfastenden beim gemeinsame Iftar- Essen brechen und dann im zwanglosen Beisammensein den Abend ausklingen lassen.
Zusammen essen, zusammen feiern- ein wichtiger Schritt, dass aus Fremden Freunde werden.
Und ein weiterer Schritt in diese Richtung ist das Zusammensein beim nächsten Café Asyl am Donnerstag, 13. Juli 2017, ab 16 Uhr im evang. Gemeindezentrum, in der Zeppelinstraße 38.
Elfriede Kohnke für das Café Asyl- Team
... See MoreSee Less

View on Facebook

Sachspenden für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach freut sich über die unterschiedlichsten Sachspenden für die Flüchtlinge, für die aktuell Bedarf besteht. Leider sind die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt, so dass wir die Angebote nur bei entsprechendem Bedarf annehmen können.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir momentan nur die untenstehenden gesuchten Dinge annehmen können.
Herzlichen Dank für alle Spenden!

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:

- Android Tablets für E-Learning!
- Krabbeldecken
- Sommerkleidung für Mädchen in den Größen 134-164
- Kinder- Badekleidung
- Kinder- Sommermützen
- Kinder- Schwimmbrillen
- Herren- Sportshorts, v.a. M und L
- Herren- T- Shirts, v.a. M und L
- Kickschuhe Gr. 41- 44
- Sportschuhe , v.a. Gr. 43
- Männer- Sandalen, Gr. 42-44
- Damen- Sandalen, Gr.39 und 40
- Kinder- Sandalen 33 und 34
- Flipflops in allen Größen
- Torwarthandschuhe für Kind und für Erwachsenen
- Küchenmaschinen, Rührgeräte
- Obst-/ Gemüsemixer
- Einkaufswagen(-trolley)
- Ventilatoren

Kontakt: : Email: sachspenden@fheb.de
Karin Bretz
0177 8714 345
Elfiede Kohnke
07163- 8111
... See MoreSee Less

View on Facebook

Bastelstunde in der Römerstr. in Uhingen mit unserem Kinder- und Jugendteam. ... See MoreSee Less

View on Facebook

Vier Menschen, denen täglich die Abschiebung droht: ein junger Afrikaner, ein Mädchen aus Serbien, ein Pakistani und ein Ex-Dschihadist aus dem Libanon. Ein Jahr lang wurden sie begleitet von Joachim Auch und Andrea Lotter begleitet. Über konstruktive Kommentare als Feedback für Joachim freuen wir uns. ... See MoreSee Less

Die Dokumentation wirft ein Schlaglicht auf die Wirklichkeit der Abschiebepraxis. Erzählt von Schicksalen, von Menschen, die hier bereits integriert, aber nicht anerkannt sind, die eigentlich abgesch...

View on Facebook